Verschiedenes

Deutsch

‹bersicht

Türkisch

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

-Auf einem Seil können nicht zwei Akrobaten tanzen.
-Auf einen Baum mit Früchten wirft man Steine.
-Aufstand entsteht, wenn einige essen, andere nur zuschauen.
-Bewahre das Heu, die nutzbare Zeit wird kommen.
-Das Huhn des Nachbarn schaut für den Nachbarn wie eine Gans aus.
-Das ist wie das Ohr am Kamel.
-Dem Hahn, der zur falschen Zeit kräht, wird der Kopf abgehackt!
-Der Vater schenkte dem Sohn einen Weingarten, der Sohn gab dem Vater nicht einmal eine Traube.
-Die Sachen des einen sind dem anderen billig.
-Ein ansprechendes Wort wird die Schlange aus ihrem Bau locken.
-Eine Sprache, ein Mensch. Zwei Sprachen, zwei Menschen.
-Eine Stunde Gerechtigkeit ist mehr als siebzig Jahre Gebet.
-Richtige Freunde beweisen sich an schlechten Tagen.
-Hungrige Hühner meinen im Traum in einer Kornkammer zu sein.
-Iß und trink mit einem Freund, mach aber mit ihm niemals Geschäfte.
-Krempel nicht die Hosen hoch, bevor Du nicht den Bach gesehen hast.
-Lieber habe ich einen klugen Feind als einen dummen Freund.
-Seile zerreissen an den ausgedünnten Stellen.
-Tiere verständigen sich über das Riechen, Menschen über die Worte.
-Während man den Fluss überquert, wechselt man nicht das Pferd.
-Wer sich einmal mit heißer Milch den Mund verbrannt hat, pustet sogar auf Joghurt.
-Zum Lernen ist keiner zu alt.-Wer die Rose liebt, der nimmt auch ihre Dornen in Kauf.

Politik

Ein Sohn fragt seinen Vater: "Papi, was ist Politik?" Da sagt der Vater: "Das ist ganz einfach! Sieh mal, ich bringe das Geld nach Hause, ich bin der KAPITALISMUS. Deine Mutter verwaltet das Geld, also ist sie die REGIERUNG. ... Der Opa passt auf, dass hier alles seine Ordnung hat, er ist die GEWERKSCHAFT. Unser Dienstmädchen arbeitet für uns, sie ist die ARBEITERKLASSE. Wir alle haben nur das eine im Sinn: nämlich dein Wohlergehen, daher bist du das VOLK. Und dein kleiner Bruder, der noch in den Windeln liegt, ist die ZUKUNFT. Hast du das verstanden?" Der Sohn überlegt und erklärt, noch eine Nacht drüber schlafen zu wollen. In der Nacht wird der kleine Junge vom Gebrüll seines Bruders wach, der die Windeln voll hat. Da er nicht weiß, was er machen soll, geht er ins Schlafzimmer seiner Eltern. Seine Mutter schläft so fest, dass er sie nicht wecken kann, das Bett seines Vaters ist leer. Da geht er zum Dienstmädchen, mit der sich der Vater vergnügt, wä...hrend der Opa unbemerkt durchs Fenster guckt. Keiner nimmt den Jungen wahr. Da geht er unverrichteter Dinge wieder ins Bett. Am nächsten Morgen fragt der Vater, ob er nun wisse, was Politik sei. "Ja!" antwortete der Sohn. "Der KAPITALISMUS missbraucht die ARBEITERKLASSE und die GEWERKSCHAFT schaut zu, während die REGIERUNG schläft. Das VOLK wird ignoriert und die ZUKUNFT liegt in der Scheiße.

DIE INTERNET FRAU

Die Internet-Frau: Man muss bezahlen, um sich Zugang zu ihr zu verschaffen.
Die Server-Frau: Sie ist immer beschäftigt, wenn Du sie brauchst.
Die Windows-Frau: Du weißt, dass sie viele Fehler hat, aber Du kannst nicht ohne sie leben.
Die Powerpoint-Frau: Sie ist ideal, um sie auf Feiern den Leuten zu präsentieren.
Die Excel-Frau: Man sagt sie könne vieles, aber Du benutzt sie nur für die üblichen vier Grundfunktionen.
Die Word-Frau: Sie überrascht Dich immer wieder und es gibt niemanden auf der Welt, der sie wirklich versteht.
Die DOS-Frau: Alle hatten sie schon, aber niemand will sie jetzt.
Die Back-up-Frau: Du glaubst sie hätte alles, aber wenn es darauf ankommt fällt Dir auf, dass ihr etwas fehlt.
Die Scandisk-Frau: Wir wissen, dass sie Gutes tut und dass sie nur helfen will, aber im Grunde weiß niemand, was sie wirklich kann - und wenn wir ehrlich sind, nervt sie!
Die Screen-Saver-Frau: Sie ist eigentlich zu nichts gut, aber es gefällt Dir, sie anzuschauen.
Die Hard-Disk-Frau: Sie erinnert sich an alles, zu jeder Tageszeit.
Die E-Mail-Frau: Von zehn Dingen, die sie erzählt, sind 9 absoluter Quatsch.
Die Virus-Frau: Wenn Du es am Wenigsten erwartest, installiert sie sich in Deiner Wohnung und bemächtigt sich ihrer. Wenn Du versuchst, sie zu deinstallieren, wirst Du sehr viele Sachen vermissen. Wenn Du es nicht tust, verlierst Du alles!

IMMER

Immer einer behänder als du
Du kriechst
Er geht
Du gehst
Er läuft
Du läufst
Er fliegt:
Einer immer noch behänder.

Immer einer begabter als du
Du liest
Er lernt
Du lernst
Er forscht
Du forschst
Er findet:
Einer immer noch begabter.

Immer einer berühmter als du
Du stehst in der Zeitung
Er steht im Lexikon
Du stehst im Lexikon
Er in den Annalen
Du stehst in den Annalen
Er steht auf dem Sockel:
Einer immer noch berühmter.

Immer einer betuchter als du
Du wirst besprochen
Er wird gelesen
Du wirst gelesen
Er wird verschlungen
Du wirst geschätzt
Er wird gekauft:
Einer immer noch betuchter.

Immer einer beliebter als du
Du wirst gelobt
Er wird geliebt
Du wirst geehrt
Er wird verehrt
Dir liegt man zu Füßen
Ihn trägt man auf Händen:
Einer immer noch beliebter.

Immer einer besser als du
Du kränkelst
Er liegt danieder
Du stirbst
Er verscheidet
Du bist gerichtet
Er ist gerettet:
Einer immer noch besser.
Immer.
Immer.
Immer.

TRAUMPRINZ

Umfragen zum Thema "Traumprinz" boomen in Frauenmagazinen: Wo findet Frau ihren Traummann? Gibt es ihn überhaupt? Und natürlich: Wie soll er sein? Das Institut für Rationelle Psychologie in München hat 1998 folgende Umfrage gestartet: 4.385 Frauen und Männer zwischen 18 und 45 Jahren wurden befragt, wie sie sich ihren Traumpartner vorstellen. Die "Top Ten-Eigenschaften" eines Traummanns:

1. Zärtlichkeit (94 Prozent)
2. Zuverlässigkeit (92 Prozent)
3. Männliche, tiefe Stimme (86 Prozent)
4. Einfühlungsvermögen (86 Prozent)
5. Selbstbewusstes, überlegenes Auftreten (85 Prozent)
6. Große, stattliche Figur (84 Prozent)
7. Selbstbewusstsein (83 Prozent)
8. Durchtrainierter, schön geformter Körper (82 Prozent)
9. Gefühlsstärke (80 Prozent)
10. Treue (79 Prozent)

Intelligenz ist weniger gefragt

Offensichtlich legt auch die Damenwelt viel Wert auf Äußerlichkeiten.

"Verantwortungsgefühl" rangiert mit 62 Prozent nur auf Platz 23 hinter der "modischen Kleidung mit Pep" (63 Prozent). "Breite Schultern" (76 Prozent) stehen vor "Ehrlichkeit" (73 Prozent), und der "kleine Po" (70 Prozent) oder die "muskulösen Arme" (59 Prozent) scheinen wichtiger zu sein als dass der Traumprinz "Humor" hat (51 Prozent). Nicht einmal jede zweite befragte Frau findet "Intelligenz" bei ihrem Traummann vonnöten. Weit abgeschlagen rangieren die "geistigen Qualitäten" mit 42 Prozent auf Platz 46 - "Bildung" liegt gar noch zehn Ränge dahinter. Dafür scheint der "animalische Jägertyp" nach wie vor hoch im Kurs zu stehen: 49 Prozent finden "Lederbekleidung" wichtig, "gut geformte Waden" (35 Prozent) und "herausfordernden, provozierenden Gang" (31 Prozent).

Nun ja, was lernen wir daraus? Selbst wenn sich die grundsätzlichen Auffassungen vom Traummann in den letzten Jahrzehnten gewandelt haben, so bleiben die Idealvorstellungen von der "Liebe des Lebens" doch so individuell wie jede einzelne Frau, deren Kopf der Traumprinz entsprungen ist.

DAS KIND

Verwöhne mich nicht!
Ich weiß sehr wohl, dass ich nicht alles bekommen kann, wonach ich frage, ich will dich nur auf die Probe stellen.

Weise mich nicht im Beisein anderer Leute zurecht, wenn es sich vermeiden lässt!
Ich werde deinen Worten viel mehr Beachtung schenken, wenn du zu mir leise unter vier Augen sprichst.

Sei nicht ängstlich, im Umgang mit mir immer standhaft zu bleiben!
Mir ist diese Haltung lieber, weil ich mich dann sicherer fühle.

Schenke meinen kleinen Unpässlichkeiten nicht zu viel Aufmerksamkeit!
Sie verschaffen mir nur manchmal die Zuwendung, die ich benötige.

Hindere mich daran, schlechte Angewohnheiten anzunehmen.
Ich muss mich darauf verlassen können, dass Du sie schon in ihren Ansätzen erkennst.

Sei nicht fassungslos, wenn ich dir sage: "Ich hasse dich!"
Ich hasse nicht dich, sondern deine Macht, meine Pläne zu durchkreuzen.

Bewahre mich nicht vor den Folgen meines Tuns!
Ich muss auch einmal peinliche Erfahrungen machen.

Nörgle nicht!
Wenn du das tust, schütze ich mich dadurch, dass ich mich taub stelle.

Mache keine raschen Versprechungen!
Bedenke, dass ich mich schrecklich im Stich gelassen fühle, wenn Versprechungen gebrochen werden.

Sei nicht inkonsequent!

Das macht mich völlig unsicher und lässt mich mein Vertrauen zu dir verlieren.

Unterbrich mich nicht, wenn ich Fragen stelle!
Wenn du das tust, so wirst du bemerken, dass ich mich nicht mehr an dich wende, sondern versuche meine Informationen anderswo zu bekommen.

Sag nicht, meine Ängste seien albern!
Sie sind erschreckend echt, aber du kannst mich beruhigen, wenn du versuchst, sie zu verstehen.

Versuche nicht, immer so zu tun, als seiest du perfekt oder unfehlbar.
Der Schock ist für mich zu groß, wenn ich herausfinde, daß du es doch nicht bist.

Denke nicht, dass es unter deiner Würde sei, dich bei mir zu entschuldigen!
Eine ehrliche Entschuldigung erweckt bei mir ein überraschendes Gefühl der Zuneigung.

Vergiss nicht, ich liebe Experimente!
Ich kann ohne sie nicht groß werden. Bitte halte es aus.

Vergiss nicht, wie schnell ich aufwachse.

Es muss für dich sehr schwer sein, mit mir Schritt zu halten, aber bitte, versuche es!

HEUTE MORGEN

Heute Morgen...

war ich beim Bäcker. Ich war maximal 5 Minuten im Laden. Als ich wieder raus kam, war da eine Politesse und schrieb gerade einen Strafzettel aus. Also ging ich zu ihr hin und sagte: "Hören Sie mal, ich war nur gerade beim Bäcker."

Sie ignorierte mich und schrieb das Ticket weiter aus. Das machte mich etwas wütend und ich wurde unbeherrscht. "Hallo? Sind Sie taub, ich war nur gerade beim Bäcker!" Sie sah mich an und sagte: "Dafür kann ich nichts, Sie dürfen hier nicht parken und außerdem sollten Sie sich etwas zurückhalten!"

So langsam ging mir das auf den Zeiger... also nannte ich sie eine alte Pißnelke und sagte ihr noch, wo sie sich ihr beschissenes Knöllchen hinstecken könnte.

Da wurde die auf einmal richtig stinkig und faselte etwas von Anzeige und Nachspiel für mich. Ich habe ihr nur noch gesagt, sie sei die Prostituierte des Ordnungsamtes und könne, wenn sie woanders anschaffen ginge, wesentlich mehr verdienen. Sie zog dann unter dem Hinweis auf die nun folgende Anzeige wegen Beleidigung davon.

Mir war das egal...

...ich war ja zu Fuß beim Bäcker.

NETTER KERL

Hand hoch!
Wie viele verzweifelte Männer gibt es da draußen, die sich selbst als nett, verständnisvoll und zärtlich einstufen und trotzdem Sonntagabend alleine vor dem Fernseher sitzen und ihrem Vorbild Kai Pflaume (ein augenscheinlich netter, verständnisvoller aber auch ein Frauentyp) die Frage ihres Lebens stellen: "Warum will mich keine Frau?"
Bevor ich das beantworte, definieren wir mal die typischen Merkmale eines Mr. Nice Guy. Nur damit sich auch die Männer wiedererkennen, die sich morgens in grenzenloser Selbstleugnung mit einem Poster von Sylvester Stallone vor dem Badezimmerspiegel rasieren.

Du hast in Deinem Freundeskreis Unmengen von hübschen, intelligenten Frauen, von denen Du jede einzelne irgendwann einmal begehrt hast. Jede dieser Frauen hat Dein Geständnis - vorgetragen in einem edlen italienischen Restaurant, in der Hand ein Strauss mit 1.000 roten Rosen (mindestens!) - folgendermaßen quittiert: "Du bist echt ein netter Kerl und ich habe Dich wahnsinnig gern, aber nur als Freund".

Und weil Du so ein echt netter Kerl bist..."Ja Ihr Männer seid ja alle sooo nett!" hast Du Dich der Bitte "Lass uns doch weiterhin Freunde bleiben, ja?" gebeugt, statt der Schlampe Dir gegenüber zu sagen, dass sie für das teure Essen wenigstens einmal die Beine breit machen könnte. "Für intelligente Tiefflieger mag das schon gelten"

Perfekt: ein stahlharter Körper ohne Hirn!
Zum Beispiel so, wie sie es für ihren monatlich wechselnden Idioten von Freund tut, der sie mindestens zweimal die Woche verprügelt und außerdem mit ihrer besten Freundin fremdgeht. Woher Du das weißt? Du bist schließlich ihre Telefonseelsorge. Deine Nummer ist bei Deiner Freundin ganz oben auf den Schnellwahltasten ihres Telefons gespeichert. Natürlich unter "Oma" oder "Tanja", denn die südländischen Macker, mit denen sie derzeit herumhängt, sind rasend eifersüchtig. Meistens ruft sie nachts um 3 an, wenn das Veilchen gerade frisch blüht und sie ungeachtet dessen noch vor 5 Minuten Versöhnungs-Sex mit ihm hatte. In schöner Regelmäßigkeit stößt sie Dir mit "Wenn er doch nur ein bisschen so wäre wie Du!" die verrostete Nagelfeile tiefer ins Herz, während sie Dir Dein C&A-Hemd mit wasser- und waschmittelfester Wimperntusche verschmiert. Ist es nicht einfach ungerecht, so ein gutmütiger Kerl zu sein? Ach Ihr armen Männer!

Ein bisschen so wie Du? Mädel, hier sitzen 100%, warum bekommst Du das nicht in Deinen dummen blonden Schädel? Ganz einfach, wir sind so blond wie Ihr Männer! Trotzdem wartest Du, denn Du bist Dir ganz sicher, dass sie irgendwann dieses muskelbepackte Wanzenhirn abschießen und merken wird, dass DU der Richtige bist. Ja, und die Zeit gibt Dir in einem Punkt recht: eines Tages steht sie vor Deiner Tür und heult, bis sich Dein Laminatboden wellt. Er ist weg, durchgebrannt, ein Arsch der nur mit seinem Schwanz denken kann Davon ist der Verfasser dieses Machwerks natürlich weit entfernt ;o) und Du hättest ja so recht gehabt und überhaupt. Du bist sozusagen seit Jahren bereit zur Übernahme und krempelst schon die Ärmel hoch, da sagt sie plötzlich "Du, Dein Freund, der Sebastian.. ist der eigentlich noch solo?". Und in genau dem Moment wünschst Du dir die Hexenverbrennung zurück.

Aber weil Du ein echt netter Kerl bist...was noch zu beweisen wäre...

bist Du ihr Trauzeuge, wenn sie nächste Woche Sebastian heiratet.

Deine Exfreundinnen, die sich für kurze Zeit in einem Anfall von Mitleid (und weil barmherzige Hilfsorganisationen gerade "in" waren) in Dein Leben verirrt haben, reden ausnahmslos nur Gutes über Dich. Und zwar, dass Du zärtlich, verständnisvoll und ein guter Zuhörer bist und immer für sie da warst, wenn sie Dich brauchten. Ich lach mich schlapp... Und dass Du natürlich der beste Partner bist, den eine Frau sich wünschen kann. Doch den Satz "Du bist mein bester Kumpel und der einzige, der mich wirklich versteht!" hast Du so oft gehört, dass Du inzwischen das Copyright darauf haben müsstest. Auf die Frage, warum sie Dich dann verlassen haben, sagen sie, dass sie es selbst nicht wissen und es wahrscheinlich irgendwann bereuen werden... Alle Welt denkt jetzt, dass Du eine riesengroße Niete im Bett bist. Du bereust, dass Du in eurer Beziehung deine Sado-Maso-Fesselphantasien aus Rücksichtsnahme nicht ausgelebt hast.

Aber weil Du ein echt netter Kerl bist... bist Du auch nach der Trennung noch zärtlich, verständnisvoll, ein guter Zuhörer und immer für sie da (auch wenn Dir im Unterbewusstsein irgendwie klar ist, dass sie so nicht wirklich etwas verloren haben und Du einfach nur blöd bist).

Endlich: eine die nicht wegläuft!
In der Disco führst Du oft lange und ernste Gespräche mit Frauen. Du hast Ihnen nach einer hitzigen Tanzphase ein Glas Wasser gereicht und Ihnen Komplimente über ihre Ausstrahlung und ihre Ohrringe gemacht. Jede ist beeindruckt von Deiner Intelligenz, Deinem Wissen, Deinem Humor und Deiner zurückhaltenden Art. Sie freut sich über Dein Interesse an dem was sie tut und was sie bewegt. Alle anderen Männer, die sie sonst ansprechen würden, seien nämlich nur auf das Eine aus. Wenige Minuten später verlässt sie mit dem dubios aussehenden Typen die Disco, der eure Unterhaltung mit den Worten "Du hast einen geilen Arsch! Kommst Du noch mit zu mir?" unterbrochen hat.

Aber weil Du ein echt netter Kerl bist... fährst Du ihr hinterher und wartest vor dem baufälligen Plattenbau in einer Gegend, in der Du nichtmal einer 80jährigen Nonne über den Weg trauen würdest, dass sie wieder heraus kommt. Im Morgengrauen verlässt sie mit verheultem Gesicht und zerrissenen Klamotten panikartig das Gebäude. Du fährst das zitternde Häufchen Elend nachhause und sie verspricht dankbar, sich bei Dir zu melden. Ca. 10 km Rückweg vergehen, bis Dir klar wird, dass ihr eure Telefonnummern gar nicht ausgetauscht habt.

Du hast Dich wiedererkannt? Du sitzt vor dem Bildschirm und rufst seit 10 Minuten "Ja, genau! Aber WARUM ist das so?" Weichei!

Grund 1: Jemand, der einer Frau zu jeder Tages- und Nachtzeit so gut zuhören kann wie Du, ist selten. Und das ist Dein Todesurteil, denn um es mal mit den Worten einer Bulemikerin auszudrücken: "Ich esse nie dort wo ich kotze". Das heißt für Dich, dass sie zwar gerne ihre Sorgen bei Dir ablädt, sich ihren Spaß aber woanders und nicht bei Dir - ihrer seelischen Müllhalde - holen wird.

Grund 2: Nette Männer sind langweilig. Sie verbreiten nicht dieses prickelnde Versprechen eines aufregenden Marlboro-Man-mit-Drei-Tage-Bart- Abenteuers. Frauen sind Pferdeflüsterinnen; sie wollen wilde Hengste zähmen und nicht auf dem Pony-Karussel reiten.

Grund 3: Frauen wissen nicht, was sie wollen und sind dankbar, wenn ihnen jemand die Entscheidung abnimmt. Ja ne is klar! Männer wie Du, die Ihnen alle Wege offen lassen und ihnen signalisieren "Es wird so ausgehn, wie Du es magst, ich werde all das tun was Du sagst, ich werde da sein, wenn Du nach mir fragst" werden leider auch irgendwann fragen müssen "Äh...Wo willst Du hin?" wenn ihre Angebetete mit dem Kerl abzieht, der ihr sagt "Du willst mit mir ins Bett, gibs zu!".

Grund 4: Wohl der entscheidende Faktor ist die Tatsache, dass irgendwo in dem grossen Buch der menschlichen Geschichte verankert ist, dass nette Männer nicht mit netten Frauen zusammen kommen dürfen. Anscheinend ist das ein physikalisches und psychisches Polaritätsproblem, vergleichbar wie bei einem Magneten. (+) und (+) stoßen sich nun mal ab. Was bedeutet das also für Dich? Werde ein rücksichtsloses Arschloch, dem die Gefühle einer Frau völlig an den Sackhaaren vorbeigehen.

Aber weil Du ja ein echt netter Kerl bist, was immer noch zu beweisen wäre, wirst Du weiterhin Deiner Linie treu bleiben und darauf hoffen, dass sich irgendwann die physikalischen Gesetze ändern. Bei Kai hat es ja schließlich auch geklappt...

KADINLARI ANLAMAK ZOR

Çünkü;
Öpersiniz beyefendi değilsinizdir, öpmezseniz adam değilsinizdir.
İltifat edersiniz yalan der, etmezseniz bırakır gider.
Her isteğine evet dersiniz karaktersiz olursunuz, karşı çıkarsınız anlayışsız.
Çok yanına gidersiniz sıkıldım der, az gidersin küser.
İyi giyinirsiniz capkinsin der, Dikkat etmesiniz zevksizlikle suçlar.
Kiskanirsiniz huyun kötü der, kiskanmazsiniz sevmiyorsun der.
Siz bir dakika geç kalın kıyamet kopar, kendisi bir saat geç kalsa bunda ne var der.

Kadınları Anlamak Mümkün Değil

IFTIRA

İFTİRA
Teknoloji geliştikçe, dış dünya ile bağlantılar için, MSN, Yahoo, Facebook vs. gibi sosyal ağ bağlantıları için programlar geliştiriliyor. Bu programlar sayesindede dünya küçülüyor, dünya küçüldükçede, yüzbinlerce insan bir biriyle iletişim sağlayabiliyor.Ancak insanoğlu çoğu zaman inanmak istediği şeylerin dışında,başka gerçeklerinde varolabileceğine ihtimal bile vermiyor. mesela, hacker, virüs, troja, solucan vs.lerinde olabileceğine.Halbuki, MSN i kullanıyorsa, hacker’in, virüs’un, trojan’in, solucanlar’in varlığındanda haberi olur. eğer haberi yoksa İFTİRA etmeden önce bilenlerden öğrenebilir, aksi halde çok büyük yanlış yapar ve bu yanlışları yaparken bile farkında olmaz.

„Ey insanoğlu, kullandığın teknolojiyi doğru ve bilerek kullan, oluşan durum ve gelişen her olumsuzluktan başkalarını sorumlu tutma, herşeyden önce İFTİRA etme. Gün gelir, döner dolaşır iftira ettiğin kişinin “AHI” seni sarar. İşte o an belkide İFTİRA ettiğine pişman olacaksın ama iş isten geçmiş olacak.

Ne demişler:
“Eğer iftiraya uğrama pahasına sessiz kalıyorsam, bu benim Efendiliğimdendir“

İFTİRA etmek kolay ama sonuçları çok ağır olur, onun için başkalarına yapacagın her yanlışınde bir bedeli olabileceginide düşün.

Teknoloji demek bilgi çağı demek, bilgisiz ve görgüsüzlerden ALLAH Insanlığı korusun!

Sahi ama sen hiç İFTİRAya uğradınmı?

Ry Fotograf

26.März 2010

Am Pc gemalt

‹bersicht
--------------------------------------- Besucherzaehler ----------------------------------------